Elektrokleinstfahrzeuge
(eKF)

Der Gesetzgeber verfolgt mit Einführung der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV) das Ziel, die Teilnahme elektrisch betriebener Kleinstfahrzeuge mit oder ohne Sitz am öffentlichen Straßenverkehr zu ermöglichen.

WAS SIND EKF? EKF SIND KRAFTFAHRZEUGE MIT ELEKTRISCHEM ANTRIEB UND HABEN FOLGENDEN MERKMALE:
  • Höchstgeschwindigkeit von mindestens 6 km/h und höchstens 20 km/h
  • ohne Sitz oder selbstbalanciernde Fahrzeuge mit oder ohne Sitz (z. B. Segway)
  • Lenk- oder Haltestange mit einer Mindestbreite von 500 mm für Fahrzeuge mit Sitz und 700 mm für Fahrzeuge ohne Sitz
  • Nenndauerleistung bis 500 Watt oder bis 1.400 Watt, wenn 60 % der Leistung zur Selbstbalancierung verwendet werden
  • Gesamtbreite bis 700 mm
  • Gesamthöhe bis 1.400 mm
  • Gesamtlänge bis 2.000 mm
  • Gesamtgewicht ohne Fahrer bis 55 kg
NICHT VERSICHERBAR
  • Sind eKF, die oben genannte Fahrzeugbeschreibungen nicht erfüllen.
EIGENSCHAFTEN / NUTZEN, EKF LASSEN SICH WIE FOLGT CHARAKTERISIEREN:
  • haben meist kleine Ausmaße und geringes Gewicht
  • sind falt- und tragbar
  • ermöglichen dem Nutzer die Mitnahme im Auto oder öffentlichen Nahverkehr
  • besonderer Mehrwert durch Verknüpfung unterschiedlicher Verkehrsmittel
  • geeignet zum Überbrücken kurzer Distanzen
FÜHRERSCHEINPFLICHT
  • Besteht nicht.
HELMPFLICHT
  • Besteht nicht. Das Tragen eines Helms wird allerdings von uns als Versicherer dringend empfohlen.
PERSONENBEFÖRDERUNG / ANHÄNGERBETRIEB
  • Ist nicht gestattet.
NUTZUNG DURCH PERSONEN
  • Die das 14. Lebensjahr vollendet haben.
NUTZUNG AUF FOLGENDEN VERKEHRSFLÄCHEN ERLAUBT ...
  • Ähneln am stärksten Fahrrädern. Deshalb gelten verkehrs- und verhaltensrechtliche Regelungen für Fahrräder mit besonderen Vorschriften.
... INNERHALB GESCHLOSSENER ORTSCHAFTEN
  • Radwege / Gemeinsame Geh- und Radwege
  • Radfahrstreifen & Fahrradstraßen sind diese Verkehrsflächen nicht vorhanden
  • auf Fahrbahnen oder in
  • Verkehrsberuhigten Bereichen
... AUSSERHALB GESCHLOSSENER ORTSCHAFTEN
  • zusätzlich auf Seitenstreifen, sind diese nicht vorhanden
  • auf Fahrbahnen
... WEITERE VERKEHRSFLÄCHEN
  • Können von Straßenverkehrsbehörden freigegeben werden und sind durch folgendes Zusatzzeichen gekennzeichnet.
  • Nutzung auch auf dem Schutzstreifen für den Radverkehr.
VERSICHERUNGSNACHWEIS AUFKLEBER STATT SCHILD
  • Wegen der Maße und Ausgestaltung der eKF erfolgt der Versicherungsnachweis durch eine neue, kleiner formatierte Versicherungsplakette mit den Maßen: Höhe 65 mm / Breite 52,8 mm
VERSICHERUNGSJAHR
  • Das Versicherungsjahr läuft vom 01.03. bis letzten Februartag des Folgejahres.
MERKMALE DES AUFKLEBERS
  • Dieser enthält als fälschungserschwerendes Merkmal ein Hologramm mit Schriftzug "GDV" und der Jahreszahl des laufenden Verkehrsjahres.
FARBE DES AUFKLEBERS
  • Diese entspricht denen des Versicherungskennzeichens.
ENTFERNEN DES AUFKLEBERS
  • Dieser muss beim Abziehen reißen, bzw. unbrauchbar werden.
ROTE VERSICHERUNGSPLAKETTE
VERSICHERUNGSBESCHEINIGUNG
  • Wegen der Maße und Ausgestaltung der eKF ist kein Mitführen der Versicherungsbescheinigung vorgeschrieben. Diese ist aufzubewahren!
WELCHE EKF SIND VERSICHERBAR? VERSICHERBAR SIND EKF, WENN FOLGENDE VORAUSSETZUNGEN VORLIEGEN:
  • Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) (vom Hersteller beantragt) oder
  • Einzelbetriebserlaubnis (wird vom Halter beantragt)
  • Fahrgestellnummer
  • Fabrikschild mit Angabe: Elektrokleinstfahrzeug, bauartbedingter Höchstgeschwindigkeit, Genehmigungsnummer der ABE oder Einzelbetriebserlaubnis für das Fahrzeug
SEGWAY
  • Diese fallen nun unter die eKFV und müssen mit einer Versicherungsplakette statt eines Versicherungskennzeichens versichert werden. Segway haben wir aus SVIS und dem Moped-Online Abschlussmodul entfernt.
HOVERBOARDS / MONO-WHEELER
  • eKF ohne Lenkstange fallen nicht unter die eKFV und sind nicht versicherbar. Ändert sich dies, informieren wir zeitnah.
VERSICHERUNGSSCHUTZ
  • Wird nur für die Kfz-Haftpflichtversicherung geboten.
BEITRÄGE
  • Die Beiträge entnehmen Sie bitte den Beitragstabellen unter "Dokumente zum Download"
LIEFERDIENSTE / TOURISTIKFAHRTEN / VERMIETUNG
  • Diese Arten der Verwendung versichern wir nicht.
ANTRAGSPROZESS, DER VERSAND DER VERSICHERUNGSPLAKETTEN UND DIE ERFASSUNG IN DIE TECHNISCHEN SYSTEME ERFOLGT ZENTRAL IM INNENDIENST. FOLGENDE UNTERLAGEN WERDEN BENÖTIGT:
  • Vollständig ausgefüllter Antrag.
  • ABE oder Einzelbetriebserlaubnis in Kopie Nach Prüfung der Versicherbarkeit erfolgt innerhalb von 2 - 3 Tagen
  • Versand der Vertragsunterlagen
  • Versand der Versicherungsplakette
  • Vertragsanlage